Vivira

Informationen zum positiven Versorgungseffekt

Anzuwenden bei:
  • M42.0 Juvenile Osteochondrose der Wirbelsäule
  • M42.1 Osteochondrose der Wirbelsäule beim Erwachsenen
  • M42.9 Osteochondrose der Wirbelsäule, nicht näher bezeichnet
  • M53.2 Instabilität der Wirbelsäule
  • M53.8 Sonstige näher bezeichnete Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens
  • M53.9 Krankheit der Wirbelsäule und des Rückens, nicht näher bezeichnet
  • M54.4 Lumboischialgie
  • M54.5 Kreuzschmerz
  • M54.6 Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule
  • M54.8 Sonstige Rückenschmerzen
  • M54.9 Rückenschmerzen, nicht näher bezeichnet
  • M99.02 Segmentale und somatische Funktionsstörungen: Thorakalbereich [thorakolumbal]
  • M99.03 Segmentale und somatische Funktionsstörungen: Lumbalbereich [lumbosakral]
  • M99.04 Segmentale und somatische Funktionsstörungen: Sakralbereich [sakrokokzygeal, sakroiliakal]
  • M99.82 Sonstige biomechanische Funktionsstörungen: Thorakalbereich [thorakolumbal]
  • M99.83 Sonstige biomechanische Funktionsstörungen: Lumbalbereich [lumbosakral]
  • M99.84 Sonstige biomechanische Funktionsstörungen: Sakralbereich [sakrokokzygeal, sakroiliakal]
  • M99.92 Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet: Thorakalbereich [thorakolumbal]
  • M99.93 Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet: Lumbalbereich [lumbosakral]
  • M99.94 Biomechanische Funktionsstörung, nicht näher bezeichnet: Sakralbereich [sakrokokzygeal, sakroiliakal]
Medizinischer Nutzen:
  • Verbesserung des Gesundheitszustands
Patientenrelevante Struktur- und Verfahrensverbesserung:
  • keine

Angaben zur Interoperabilität

Vivira erlaubt es dem Versicherten, therapierelevante Auszüge der über die DiGA erhobenen Daten in menschenlesbarer und ausdruckbarer Form (.pdf, .json, FHIR) aus der DiGA auszuspielen, sodass er diese zu eigenen Zwecken nutzen oder an einen Arzt weitergeben kann. Das von Vivira genutzte Interoperabilitätsformat kann in zwei Verzeichnissen eingesehen werden:

  1. Im Vesta-Verzeichnis unter "Definition des maschinenlesbaren Datenexports digitaler Gesundheitsanwendungen von therapeutischen Trainingsprogrammen bei Muskel-Skelett-
    Erkrankungen" (Version 2.0 vom 23.09.2021): https://www.vesta-gematik.de/standards/detail/standards/definitiondes-maschinenlesbaren-datenexports-digitalergesundheitsanwendungen-von-therapeutischen-t-1
  2. Auf simplifier.net unter "Implementierungsleitfaden zum Datenexport einer DiGA im Muskel-Skelett-Bereich": https://simplifier.net/guide/implementierungsleitfadenzumdatenexporteinerdigaimmuskel-skelett/implementierungsleitfadenvivira

Informationen zur DiGA

Aufnahmedatum
October 22, 2020
Art der Aufnahme
Dauerhaft
(aktuelle) Kosten
239,96 € für 90 Tage
Diagnostisches Instrument enthalten
Nein
Schnittstelle zu externen Medizingeräten
Nein
Sehr hoher Schutzbedarf
Nein
Beteiligte Institutionen
Clinical Research Organization (CRO), H.P. Zenner Clinical GmbH & Co. KG, Bismarckstr. 66, 72072 Tübingen // Dr. Becker Klinikgruppe (Köln) // Beta Klinik (Bonn)

Medizinprodukt-Informationen

Zugelassen unter
MDD
Risikoklasse
I
Aufsichtsbehörde in
Berlin
Benannte Stelle
keine